Archiv der Kategorie: Presse

Opferberatungsstellen brauchen dauerhafte Finanzierung

PRESSEMITTEILUNG

Grüne: Deutsche Stalking-Opferhilfe hätte mit geringem Aufwand gerettet werden können

München – Die bevorstehende Schließung der „Deutsche Stalking-Opferhilfe“ (DOSH) in München* nehmen die Landtags-Grünen zum Anlass, bei den Verhandlungen über den Nachtragshaushalt 2014 zusätzliche Mittel für die dauerhafte Finanzierung von Opferberatungsstellen zu fordern.

Opferberatungsstellen brauchen dauerhafte Finanzierung weiterlesen

Rückkehrrecht in Vollzeit dringend nötig

STANDPUNKT

Soll es in Unternehmen ein Recht auf Teilzeit mit anschließender Rückkehr zur Vollzeit für Eltern geben? – Die Frage der Woche in der Bayerischen Staatszeitung vom 06.03.2014

Pro: Verena Osgyan, stv. Fraktionsvorsitzende und Frauen- und gleichstellungspolitische Sprecherin Bündnis 90/ Die Grünen im Bayerischen Landtag

Rückkehrrecht in Vollzeit dringend nötig weiterlesen

Spatenstich für bezahlbares Wohnen

Nürnberger Grüne eröffnen Baustelle vor dem Heimatministerium 

Der Wohnraum in Nürnberg und in ganz Bayern ist schon heute sehr knapp und teuer. Diese Situation aber wird sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten noch weiter verschärfen. Auf dem Wohnungsmarkt passen Angebot und Nachfrage immer weniger zusammen, die spekulative Verteuerung von Wohnraum steht im deutlichen Missverhältnis zu den stagnierenden oder gar sinkenden Einkommen zahlreicher Bevölkerungsgruppen.

Spatenstich für bezahlbares Wohnen weiterlesen

Weltfrauentag: Bayern braucht mehr Frauen in der Politik

Anlässlich des Weltfrauentags am Samstag, 8. März 2014, plädieren die Landtags-Grünen für eine bessere Repräsentanz von Frauen in Politik und Wirtschaft. „Passiert ist hier in den letzten Jahren herzlich wenig“, erklärt die Sprecherin für Frauen und Gleichstellung, Verena Osgyan. „Bayern ist unter den 16 Bundesländern nach wie vor Schlusslicht in punkto Gleichstellung.“

Weltfrauentag: Bayern braucht mehr Frauen in der Politik weiterlesen

Mehr Studenten für Nürnberg gefordert

INTERVIEW

Verena Osgyan vermisst Konzept, um den Uni-Standort zu stärken

Die hochschulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan, wirft der bayerischen Staatsregierung „Stückwerk“ bei der regionalen Hochschulpolitik am Standort Erlangen-Nürnberg vor — und fordert endlich die Darlegung eines Gesamtkonzepts im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst. Die Nürnberger Nachrichten nahmen dies zum Anlass für ein ausführliches Interview.

Zum Artikel

Hochschulstandort Erlangen-Nürnberg braucht schlüssiges Gesamtkonzept

PRESSEMITTEILUNG

Grüne: Chaostage im Spaenle-Ministerium

München – Die hochschulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan, fordert von der Staatsregierung die Vorlage eines schlüssigen Gesamtkonzepts für die Zukunft des Hochschulstandorts Erlangen-Nürnberg. Sie spricht im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Verlautbarungen der letzten Wochen von einem „Kommunikations- und Informationschaos, wie wir es aus dem Spaenle-Ministerium auch schon von den Lehrerstellen her kennen“.

Hochschulstandort Erlangen-Nürnberg braucht schlüssiges Gesamtkonzept weiterlesen

Uni Eichstätt: Privilegierter Einfluss der Kirche nicht nachvollziehbar

PRESSEMITTEILUNG

Grüne: Personalpolitisches Desaster bringt einst renommierte Einrichtung in Verruf

An der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt droht, wie Medienberichten zu entnehmen ist, der fünfte Führungswechsel in nur sechs Jahren.  Die hochschulpolitische Sprecherin der Landtags-Grünen, Verena Osgyan, stellt angesichts des personalpolitischen Desasters an der Spitze der Uni Eichstätt das  Finanzierungs- und Mitbestimmungskonstrukt der Einrichtung grundsätzlich in Frage.

Uni Eichstätt: Privilegierter Einfluss der Kirche nicht nachvollziehbar weiterlesen

Energiewende – Die Irrungen und Wirrungen der Bayerischen Staatsregierung

PRESSEMITTEILUNG/ANFRAGE ZUM PLENUM

Die Bayerische Staatsregierung – angeführt von Horst Seehofer- gibt beim Theme Energiewende ein inzwischen absurdes Bild ab. Getreu dem Motto „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?“ steht der Ministerpräsident heute wie eine Eiche gegen Atomkraftwerke, morgen wie ein Don Quichote gegen Windräder. Es gilt Klarheit und Verlässlichkeit zu schaffen. Aus diesem Grund hat die grüne Landtagsfraktion 17 Anfragen gestellt, damit die Verantwortlichen einen Weg aus dem Irrhain ihrer Gedanken finden. Verena Osgyan hat sich dabei auf die Frage der Stillegung von Gaskraftwerken konzentriert:

Vereinbarkeit von Familie und Beruf braucht klare Zielvorgaben

PRESSEMITTEILUNG

Die Bayerische Staatsregierung hat in der letzten Kabinettssitzung am Dienstag, 18.02.2014 die Einsetzung einer Staabsstelle sowie einer interministeriellen Arbeitsgruppe für den sogenannten „Familienpakt Bayern“ beschlossen. Letzterer soll dazu dienen, die Arbeitswelt familienfreundlicher zu gestalten.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf braucht klare Zielvorgaben weiterlesen

Gleichstellung im öffentlichen Dienst – in Bayern Mangelware

Die Gleichstellung im öffentlichen Dienst im Freistaat lässt sehr zu wünschen übrig. Dies ergab sich ja bereits aus einer Schriftlichen Anfrage, die wir im Dezember vergangenen Jahres an die Staatsregierung gestellt haben. Die Antworten waren – wie so oft – unbefriedigend und es ist mehr denn je klar, dass die Gleichstellung im öffentlichen Dienst in Bayern gerade mal Kreisliga-Niveau hat. Auch die Süddeutsche Zeitung hat sich nun der Angelegenheit angenommen.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/gleichberechtigung-im-oeffentlichen-dienst-ein-bisschen-weiblicher-1.1891516

Hier der Link zu unserer Anfrage