Bericht zu Hochschulnutzung des ehemaligen Quelle-Versandzentrums in Nürnberg gefordert

PRESSEMITTEILUNG

Die Grünen im Bayerischen Landtag fordern die Staatsregierung auf, im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur über die Hochschulnutzungspläne des ehemaligen Quelle-Versandzentrums in Nürnberg zu berichten. „Bisher gab es darüber nur eine vage Debatte, die ausschließlich über die Medien geführt wurde“, erklärt die hochschulpolitische Sprecherin Verena Osgyan.

Dabei gehe es nicht nur um Erhalt oder Abriss des Gebäudes. Der Aufbau eines neuen Wissenschaftszentrums im Nürnberger Westen sei ein Thema mit landesweiter hochschulpolitischer Bedeutung und der Landtag müsse darüber umfassend informiert werden. „Wir möchten wissen, was Sache ist und wie sich die Staatsregierung die Hochschulentwicklung der nächsten Jahre vorstellt.“ Die Landtagsgrünen begrüßen es generell, die bestehenden Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften an ihren vorhandenen Standorten weiterzuentwickeln und zu stärken.

„Die steigenden Studierendenzahlen verlangen nach räumlichen und inhaltlichen Lösungen. Gerade auch in Nürnberg und Erlangen sehen wir hochschulpolitischen Handlungsbedarf“, so Verena Osgyan. Die Chancen, die das ehemalige Quelle-Gelände biete, gelte es daher zu nutzen. Der Berichtsantrag befasse sich unter anderem mit den Fragen: Welche Konzepte liegen der Staatsregierung derzeit für die Nutzung vor? Wurde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben? Welche Kosten wären mit der Nutzung verbunden? Welche Fakultäten kommen für die Ansiedlung  in Frage? Verena Osgyan: „Außerdem möchten wir wissen, wie die Staatsregierung die Frage des Denkmalschutzes bewertet und welche Auswirkungen diese Bewertung auf die Hochschulpläne hat?“

Antrag Hochschule Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.