Wirtschaftsjunioren zu Gast im Landtag

ERFAHRUNGSAUSTAUSCH

Im Rahmen des Know How Transfers 2014 (KHT) waren Wirtschaftsjuniorinnen und -junioren drei Tage lang im Bayerischen Landtag zu Gast. Von der Grünen Fraktion durften sich Claudia Stamm, Thomas Mütze und Verena Osgyan bei ihrer parlamentarischen Arbeit über die Schulter schauen lassen.

Aus Nürnberg nutzte Mark Hose (TauchPark Nürnberg UG) die Möglichkeit, um  Verena Osgyan (Bündnis 90/Die Grünen) bei einer typischen Sitzungswoche begleiten. Eine spannende Erfahrung für alle Teilnehmer. Hose dazu: „Arbeitskreis-, Ausschuss-, Fraktions-, Plenarsitzung, dazu parteiinterne Gesprächsrunden – ich habe die Intensität politischer Arbeit vorher anders eingeschätzt.“ Auch die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren beeindruckt von der thematischen Breite, die Landtagsabgeordnete abdecken müssen sowie dem umfassenden zeitlichen Einsatz in Landtag und Stimmkreis. Verena Osgyan gibt das Lob zurück: „Eine tolle Gelegenheit, voneinander zu lernen und aus erster Hand zu erfahren, welche Innovationskraft bei uns in der Region möglich ist und was alles dazugehört, ein Start-up-Unternehmen von der Idee über die Konzeption bis zum Launch voranzutreiben.“

Idee des bayerischen KHT ist es, dass junge Unternehmer durch Begleitung eines Landtagsabgeordneten die parlamentarische Arbeit aus erster Hand kennenlernen. Zeitgleich nutzen Politiker sämtlicher im Landtag vertretenen Fraktionen das Angebot, um im persönlichen Dialog mehr über die Arbeit der jungen Wirtschaft zu erfahren. Organisiert wurde die Veranstaltung von den Wirtschaftsjunioren Bayern e. V., an der vom 10. bis 13. November insgesamt 35 junge Unternehmer und Führungskräfte sowie ebenso viele Landtagsabgeordnete teilnahmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.