Archiv der Kategorie: Frauen & Gleichstellung

Prostitutionsgesetz und Menschenhandel in Bayern

SCHRIFTLICHE ANFRAGE

Seit dem Jahr 2002 gilt in Deutschland ein Prostitutionsgesetz (ProstG). Mit dem Gesetz wurde festgestellt, dass Prostitution in Deutschland nicht verboten und nicht sittenwidrig ist. Die Neufassung zielte darauf, die rechtliche Situation von Prostituierten zu verbessern und zugleich den in diesem Bereich oftmals vorherrschenden kriminellen Begleiterscheinungen, die auch dem Bereich der organisierten Kriminalität zugerechnet werden müssen, die Grundlage zu entziehen. Aktuell erleben wir eine erneute Debatte rund um die Thematik Prostitution, organisierte Kriminalität und Menschenhandel. Aktuelles und gesichertes Zahlenmaterial ist in Bezug auf die Entwicklungen in Bayern seit Einführung des Gesetzes  allerdings nur lückenhaft vorhanden. Mit dieser Begründung haben wir in einer schriftlichen Anfrage vom 18.12.2013 bei der Staatsregierung nachgehakt und nun auch die Antworten erhalten:

Prostitutionsgesetz und Menschenhandel in Bayern weiterlesen

Starke Frauen in den Nürnberger Stadtrat!

VERANSTALTUNG

Beim Frauenpolitischen Brunch haben sich am Sonntag, den 01. Februar 2014 die ersten fünf Frauen auf der Stadtratsliste von Bündnis 90/Die Grünen vorgestellt und ihre kommunalpolitischen Schwerpunkte veranschaulicht. Moderiert wurde der Brunch von der Frauenbeauftragten der Stadt Nürnberg, Ida Hiller. Verena Osgyan, Kreisvorsitzende und gleichstellungspolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion,  sprach das Grußwort und ging auf die aktuellen frauenpolitischen Herausforderungen in Bayern ein. Es gilt dabei, dicke Bretter zu bohren: Der immer schon niedrige Frauenanteil im Bayerischen Landtag von unter 30% ist in der neuen Legislatur beispielsweise nochmals gesunken.

Starke Frauen in den Nürnberger Stadtrat! weiterlesen

Umsetzung des Bayerischen Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern im Öffentlichen Dienst

SCHRIFTLICHE ANFRAGE

Wie ist es bestellt mit der Gleichstellung im bayerischen Öffentlichen Dienst. Hört man/frau die Verantwortlichen, so könnte man/frau meinen,  Gleichstellung sei nicht mehr nur ein Wort, sondern nahe der Perfektion. Wir wollten es genauer wissen und haben uns deshalb am 09.12 2013 mit einem Fragenkatalog an die Bayerische Staatsregierung gewandt, der nun auch beantwortet wurde.

Umsetzung des Bayerischen Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern im Öffentlichen Dienst weiterlesen

Besuch beim Nürnberger Frauennotruf

ORTSTERMIN

Auf Einladung der Geschäftsführerin Sabine Böhm, besuchte die Landtagsabgeordnete Verena Osgyan im Dezember 2013 die Fachberatungsstelle des Frauennotrufes in Nürnberg.

Themen waren insbesondere die aktuelle Lage des Vereins, seine drängensten Problemfelder, sowie die politischen Forderungen die sich zur Verbesserung der Situation der Bayerischen Frauennotrufe ergeben.

Besuch beim Nürnberger Frauennotruf weiterlesen

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist kein Kavaliersdelikt

PRESSEMITTEILUNG
Frauen – nehmt euch das Recht auf ein Leben ohne Angst, Bedrohung und Gewalt!
Anlässlich des internationalen Gedenktags „NEIN zu Gewalt an Frauen“, erklärt die Gleichstellungspolitische Sprecherin von Bündnis 90/die Grünen im Bayerischen Landtag: „Wir müssen Zeichen setzen, Nein sagen, immer dann wenn wir Nein sagen wollen. Wir müssen uns wehren gegen Gewalt, vor allem gegen sexualisierte Gewalt. Wir müssen uns einsetzen für eine gewaltfreie Gesellschaft – schon auf dem Schulhof.“

Beschluss zu rezeptfreier ‚Pille danach‘ umsetzen

PRESSEMITTEILUNG

Grüne fordern verantwortungsvollen Umgang mit Nöten junger Frauen.

Die Grünen im Bayerischen Landtag begrüßen den Beschluss des Bundesrats, die Rezeptpflicht für die ‚Pille danach‘ mit dem Wirkstoff Levonorgestrel abzuschaffen. „Ich bin sehr erleichtert“, so die gleichstellungspolitische Sprecherin Verena Osgyan.

Beschluss zu rezeptfreier ‚Pille danach‘ umsetzen weiterlesen

Politik für Frauen – was steht an in der neuen Legislaturperiode?

STANDPUNKT

Politik für Frauen ist keine Klientelpolitik, sondern Politik für eine gerechtere und solidarischere Gesellschaft, von der auch Männer profitieren. In Bayern leben mehr Frauen als Männer, sie sind aber nach wie vor weit davon entfernt auch die Hälfte der Macht zu haben. Politik für Frauen – was steht an in der neuen Legislaturperiode? weiterlesen

An Frauen denken Verkehrsplaner kaum

ORTSBEGEHUNG

Ist der öffentliche Nahverkehr in Nürnberg eine Männerdomäne? Ein Gender Walk des NN-Journalisten Volkan Altunordu mit den Grünen-Politikerinnen Lisa Badum, Steffi Leisenheimer und Verena Osgyan zeigte jedenfalls, dass Bedürfnisse von Frauen bei den (fast ausschließlich männlichen) Verkehrsplanern offenbar keine allzu große Rolle spielen.

Zum Artikel

Aktion zum Equal Pay Day

V.l.n.r.: Verena Osgyan, Britta Waldhelm und Ines Eichmüller.
V.l.n.r.: Verena Osgyan, Britta Waldhelm und Ines Eichmüller.

AKTION

Unter dem Motto „Gleiche Bezahlung für Männer und Frauen: Hol‘ dir dein Stück vom Kuchen!“ beschenkten die Nürnberger Grünen in der Nürnberger Innenstadt Passantinnen mit Tortenstücken und informierten zum Equal Pay Day am 21. März 2013.

Nach aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts verdienen Frauen im Bundesdurchschnitt nach wie vor 22 Prozent weniger als Männer, in Bayern sogar 25 Prozent. Damit ist Deutschland europäischer Spitzenreiter bei den Gehaltsunterschieden zwischen Männern und Frauen. Der Equal Pay Day findet jedes Jahr an dem Tag statt, bis zu dem Frauen statistisch gesehen länger arbeiten müssen, um das durchschnittliche Jahresgehalt eines Mannes zu erzielen. Der inhaltliche Fokus des Equal Pay Day 2013 lag auf dem Thema Gesundheitsberufe, die als typische Frauenberufe nach wie vor wesentlich schlechter bezahlt werden als gleichwertige Ausbildungsberufe in der Industrie.

„Wir Grünen halten es für nicht länger hinnehmbar, dass Belastungen im Zusammenhang mit dem Dienst am Menschen etwa in der Pflege im Vergleich zu körperlich schwerer Arbeit in der Industrie bei der Arbeitsbewertung fast keine Rolle spielen“, so Verena Osgyan, Kreisvorsitzende und mittelfränkische grüne Spitzenkandidatin zum Landtag.

„Damit gleichwertige Arbeit auch endlich gleich bezahlt wird, wollen die Grünen ein Gesetz zur Entgeltgleichheit für die Privatwirtschaft auf den Weg bringen“, ergänzt Elke Leo, stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Frauenpolitik der Grünen Stadtratsfraktion.

One Billion Rising: Internationaler Aktionstag gegen Gewalt gegen Frauen

AKTION

1500 TänzerInnen, Trommlerinnen und AktivistInnen haben am 14.02.2013 vor der Lorenzkirche gegen Gewalt gegen Frauen demonstriert – das war wohl der größte Flash-Mob, den Nürnberg je gesehen hat! One Billion Rising Nürnberg war Teil eines weltweiten, überparteilichen Aktionstags, der von der New Yorker Künstlerin Eve Ensler ins Leben gerufen wurde. In Nürnberg war ich zusammen mit Stadträtin Elke Leo und vielen weiteren Grünen Kolleginnen und Kollegen vor Ort. Danke an alle, die den Event ins Leben gerufen und organisiert, mitgeholfen haben oder einfach mit dabei waren!